Logo Hospizdienst Nieharde - Gelting

Neue Führung

Dr. Joachim Nufer übergibt Vorsitz an Juliane Freynhagen

Am Donnerstag, den 23.09.2021 fand die Jahreshauptversammlung des Hospizdienst Angeln e.V. statt.

Dass der 1. Vorsitzende Dr. JoachimNufer sein Amt niederlegen würde, war schon seit der letzten Jahreshauptversammlung bekannt. Die Kassenwartin Frau Beate Kausch führte die Geschäfte schon seit letztem Jahr nur noch kommissarisch. Nur eine Nachfolge war noch nicht gefunden.

In diesem Jahr sollte sich auch das ändern.

Nach der Entlastung des Vorstandes und einem großen Lob durch die Kassenprüfer für eine vorbildlich geführte Kasse schieden Dr. Nufer und Frau Kausch aus dem Amt. Sichtlich bewegt verabschiedete sich Dr. Nufer und dankte für sechs Jahre vertrauensvolle Zusammenarbeit im Vorstand: „Ich habe den Vorsitz in unruhigen Zeiten übernommen und übergebe nun einen Verein, der stabil, breit und verlässlich aufgestellt ist. Man kennt und schätzt die Hospizarbeit unseres Vereins in Angeln. Der geglückte Zusammenschluss zum Hospizdienst Angeln e.V. ist für die Region ein echter Gewinn!“

In sechsjährige Amtszeit von Dr. Nufer fällt auch der Zusammenschluss der Hospizgruppe Kappeln und des Hospizdienst Nieharde und Angeln zum Hospizdienst Angeln e.V., dessen Entstehung 2020 eine hospizliche Versorgung am Lebensende in großen Teilen Angelns und Südschwansens mit nur einem Ansprechpartner und großem Netzwerk ermöglicht.

Zur Wahl des 1.Vorsitzes stellte sich Frau Juliane Freynhagen. Erst im Juni diesen Jahres verabschiedete sich Frau Freynhagen, die die letzten neun Jahre für das Katharinen Hospiz am Park in Flensburg als Palliativärztin arbeitete, in den Ruhestand. „Die Arbeit liegt mir am Herzen und ich habe noch Lust und Zeit, die Hospizarbeit voranzutreiben. Und – ich wohne in Angeln!“

Die einstimmige Wahl zur 1. Vorsitzenden nahm sie gerne an.

Zum Kassenwart, der inzwischen die laufenden Geschäfte schon übernommen hat, wurde Sebastian Kainz aus Flensburg einstimmig gewählt. Mit seiner Expertise aus dem Bankenwesen bleiben die Finanzen in guten Händen.

Zur Wahl standen auch beide Beisitzerinnen: Sigrid Wolfram und Christine Glas wurden einstimmig für eine weitere Amtsperiode gewählt.

Nach der Amtsübernahme leitete der 2.Vorsitzende, Helmut Erichsen die Sitzung weiter.

Der Bericht der Koordination gab eine Rückblick auf ein schwieriges, durch die Pandemie geprägtes Jahr, das sowohl zu weniger Begleitungen und Öffentlichkeitsarbeit, als auch zum Ausscheiden einiger BegleiterInnen geführt hatte. „Trotz der Pandemie haben wir alles getan, um auch in diesen Zeiten zu begleiten und Familien zu unterstützen, was immer wieder auch gelang“, so Sabine Klattenhoff, leitende Koordinatorin des Hospizdienstes. „Dank der Solidarität der Bevölkerung haben wir viel Unterstützung durch Spenden erhalten und können so unsere Arbeit gut weiterführen! Das ist eine tolle Anerekennung unserer Arbeit“, so Klattenhoff weiter.

Der langjährige zweite Vorsitzende, Helmut Erichsen, verabschiedete mit emotionalen Worten und Geschenken die scheidenden Vorstandsmitglieder und beendete die Sitzung.

Der Hospizdienst Angeln e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der schwerkranke und sterbende Menschen in der letzten Lebenszeit begleitet und den Blick auf Lebensqualität und Würde in der letzten Lebensphase richtet.

Trauernden Menschen steht der Verein mit speziell qualifizierten TrauerbegleiterInnen ebenfalls zur Seite.

Mit über 40 gut geschulten ehrenamtlichen BegleiterInnen werden Familien und Freunde von schwer erkrankten Menschen unterstützt, um ein Leben und Sterben in der eigenen Häuslichkeit zu ermöglichen.

Der Verein berät zu allen Fragen rund um das Thema „Sterben,Tod und Trauer“ kostenfrei und zeitnah, dafür stehen Büros in Gelting und Kappeln zur Verfügung.

Sowohl eine fördernde Mitgliedschaft im Verein als auch Spenden helfen das Angebot aufrecht zu erhalten und die Qualität der Arbeit zu sichern.

Spendenkonto: DE91 2175 0000 0186 0410 91