Logo Hospizdienst Nieharde - Gelting

Letzte Hilfe

am Ende wissen, wie es geht

In diesem letzte Hilfe Kurs lernen interessierte Bürgerinnen und Bürger, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können.

Das Lebensende und Sterben unserer Angehörigen, Freunde und Nachbarn macht uns oft hilflos. Das Lebensende als eine noch sehr lebendige Lebensphase anzuerkennen und die Scheu zu verlieren, die kleinen Dinge als sehr hilfreich wahrzunehmen, Vorsorge zu treffen, darüber zu sprechen und den Abschied gestalten – das vermittelt Letzte Hilfe – quasi als „kleines 1×1 der Sterbebegleitung“.

Jeder kennt den Erste Hilfe Kurs, meist im Zusammenhang mit dem Führerschein und mit dem Ziel, verletzten oder erkrankten Menschen das Überleben zu sichern.
Der Letzte Hilfe Kurs hilft beim Umsorgen von schwerkranken und sterbenden Menschen am Lebensende.

In vier Unterrichtseinheiten a 45 Minuten lernen Sie, in der letzten Lebenszeit Leiden zu lindern und die Lebensqualität zu erhalten.

Der erste Kurs findet statt am 18.03.2022 in der Zeit von 17.00 – 21.00 Uhr.

Es bleibt genug Zeit für persönliche Fragen und Austausch.

Kosten: 25,- €uro

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldungen per Mail: klattenhoff@hospizdienst-angeln.de

oder Telefon: 04643 186500

oder über Web: www.hospizdienst-angeln.de

Die Kurleiterinnen sind von Letzte Hilfe Deutschland e.V. qualifiziert.

Weitere Infos unter: www.letztehilfe.info

Der Ort der Veranstaltung richtet sich aufgrund der pandemischen Lage und deren Verordnungen nach der Anzahl der Teilnehmer, wahrscheinlich in Kappeln oder Gelting.
Es gilt 2G+ für eine Teilnahme.